NAHRUNGSERGÄNZUNGEN IM SPORT

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Produkten. Häufig macht die dazu gehörige Werbung jedoch Versprechungen, die nicht eingehalten werden können. Sie bewegt sich nicht auf der gebotenen wissenschaftlichen Grundlage, ist schlichtweg unseriös. Übertriebene Leistungsversprechen sind stets ein klarer Hinweis auf unseriöse Produkte. Unnötig und sogar gefährlich sind Produkte mit Prohormonen (Vorstufen von Hormonen), vor deren Verzehr absolut gewarnt werden muss, da gefährliche Nebenwirkungen zu befürchten sind. Außerdem gilt der Verzehr solcher Produkte als unerlaubtes Doping und kann zu positiven Resultaten bei Dopingkontrollen führen.

Im Angebot der Legalen Nahrungsergänzung findet der Sportler heute genügend sinnvolle und sichere Produkte. Neben Vitaminen, Mineralien, Kohlenhydraten und Proteinen werden in der Sporternährung heute auch immer mehr nicht – essenzielle Nährstoffe verwendet wie z.B. Kreatin, L-Carnitin, Lecithin, Glutamin etc. Da unser Körper diese Stoffe auch selbst herstellen kann, behaupten viele Ernährungsexperten, dass eine erhöhte Zufuhr dieser Nährstoffe über Sportlernahrung keinen Sinn mache. Der Körper produziere ja ohnehin genug davon. Wissenschaftliche Studien und auch die Erfahrung vieler Sportler zeigen jedoch, dass auch die Zufuhr dieser nicht – essenziellen Nährstoffe über den täglichen Bedarf hinaus nützlich für den Sportler sein kann.

MEHR LEISTUNG ALLEIN DURCH PULVER UND PILLEN?

Sportler sollten keine Wunder von Nahrungsergänzungen erwarten. Es handelt sich bei sinnvoller Sportlernahrung um Lebensmittel und nicht um Arzneimittel oder Dopingmittel. Basis des sportlichen Erfolges ist und bleibt ein optimiertes körperliches Training. Eine optimierte Ernährung und sinnvolle Nahrungsergänzungen können einen kleinen und eventuell auch entscheidenden Vorteil bringen, aber nur bei gleichzeitiger Abstimmung mit dem Trainingsplan!

Nahrungsergänzungen können und sollen eine vollwertige Ernährung nicht ersetzen! Der richtige Einsatz von Nahrungsergänzungen kann jedoch helfen, Defizite auszugleichen bzw. zu vermeiden und darüber hinaus einen Zusatznutzen für mehr Leistung und Gesundheit liefern.

VORRANGIGE ZIELE DER SPORTERNÄHRUNG: GESUNDERHALTUNG UND REGENERATION

Eine optimale Regeneration ist einer der wichtigsten Faktoren zur Leistungssteigerung, Gesunderhaltung und Förderung des Wohlbefindens. Zuviel und zu hartes Training schädigt den Körper mehr, als dass es nutzt, verlängert und erschwert die Regeneration. Jeder Aktive, egal ob Freizeit- oder Leistungssportler, sollte daher sein Training periodisieren. Den Unterschied macht lediglich der höhere Trainingsumfang des Leistungssportlers aus. Anfänger sollten sich je nach Trainingserfahrung einen angemessenen Trainingsplan durch einen erfahrenen Trainer zusammenstellen lassen. Der richtige Einsatz von Sportlernahrung in Form von Nahrungsergänzungen kann helfen, den Regenerationsprozess zu unterstützen.

In wissenschaftlichen Studien konnte gezeigt werden, dass eine erhöhte Zufuhr von L-Carnitin, Kreatin und Eiweiß die Muskulatur schützen und die Regeneration nach anstrengenden Belastungen fördern.

Weiterlesen

Nahrungsergänzungen – Modulation statt Manipulation

Bei allgemeinen sportlichen Aktivitä-ten bedarf es keiner besonderen Ernährung. Eine ausgewogene Mischkost mit mehreren über den Tag verteilten, kleineren Mahlzeiten ist für alle gesund.

Leistungssportler und Bodybuilder, die am Aufbau zusätzlicher Muskelmasse interessiert sind, müssen jedoch auf eine belastungsangepasste Ernährung achten. Dies gilt nicht nur für essenzielle Nährstoffe wie zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren, sondern auch für Stoffe, die der Körper unter gewissen Voraussetzungen bilden kann, deren Status jedoch nicht unter extremen Bedingungen optimal ist. Körperliche Belastung führt zu einem teilweise erheblichen Mehrbedarf, vor allem durch vermehrten Energieumsatz, intensive Muskelarbeit und erhöhte Ausscheidung mit dem Schweiß oder Urin.

Bei optimalem Status dieser Substanzen ist zwar keine weitere Leistungssteigerung durch mehr Zufuhr möglich. Der Einsatz von Supplementen kann aber in der Vorbereitung auf einen Wettkampf, in der Diätphase oder während eines Trainingsplateaus sinnvoll sein, um eine katabole Stoffwechsellage zu verhindern.

Aus rechtlicher Sicht gehören Supplemente im Bodybuilding zu den diätetischen Lebensmitteln. Hierunter fallen auch Mittel zur Nahrungsergänzung im Leistungs- und Breitensport, zum Beispiel Aminosäuren- und Peptidgemische, wie die aus Melasse durch Hydrolyse hergestellten BCAA-Präparate (verzweigtkettige Aminosäuren).
Diätetische Lebensmittel erfüllen einen besonderen Zweck, indem sie den speziellen Anforderungen, durch intensive Muskelbelastung Rechnung tragen, während Nahrungsergänzungen als „Lebensmittel des allgemeinen Verzehrs“ gelten. Mit der Bezeichnung „Lebensmittel für intensive Muskelanstrengung, vor allem für Sportler“ ist eine der Lebensmittelgruppen bezeichnet, die in der Diätverordnung (DiätVO) ausdrücklich erwähnt wird.

Der besondere Nutzen dieser Konzentrate liegt in der Nährstoffdichte, die dem Sportler eine ausreichende NährStoffzufuhr gewährleistet, ohne zu einer übermäßigen Aufnahme kritischer Nahrungsmittelbestandteile zu führen. Diätetische Lebensmittel sollten nicht erst zur Behebung von konkret eingetretenen Mangelerscheinungen eingesetzt werden, sondern diese verhindern, ohne in physiologische Stoffwechselprozesse einzugreifen und diese in pharmakologischer Richtung so zu beeinflussen, dass mit Nebenwirkungen zu rechnen ist.

Diätetische Lebensmittel modulieren den Stoffwechsel, während Dopingmittel den Stoffwechsel manipulieren!

Weiterlesen
Nahrungsergänzungen Archive - IRONBODY - Fitness und Ernährungs Blog

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen